Gibt es Kredite für Schüler?

Auf der einen Seite können sich Schüler einen Kredit aufnehmen aber nur erst dann, wenn der jeweilige Schüler das 18.Lebensjahr erreicht hat. Solange ein Schüler noch nicht volljährig ist, kann sich dieser keinen Kredit für Schüler aufnehmen, höchstens in Verbindung mit einem Bürgen, wie z.B. den eigenen Eltern. Das Gesetz will hier die Jugendlichen vor einer Schuldenfalle bewahren, wie auch dieses vorschreibt das man erst als Volljähriger voll Geschäftsfähig ist und somit selbstständig Verträge abschließen kann.


Alles im allen sollte sich ein Schüler niemals einen Kredit aufnehmen, zumindest so lange dieser noch nicht das 16. Lebensjahr erreicht hat. Natürlich haben auch Jugendliche Träume aber anhand eines Kredites sollten diese nicht realisiert werden. Vielmehr sollte man in einem solchen Alter lernen, das man sich alls erarbeiten muss, um sich im Endeffekt etwas leisten zu können. Für einen Schüler unter 16. Jahren gibt es immer noch besondere Tage, wie z.B. der eigene Geburtstag oder Weihnachten, des weiteren Eltern oder Großeltern, bei denen man sich etwas wünschen kann, um so an sein gewünschtes Ziel zu kommen, wie z.B. eine Spielekonsole oder einen Fernseher. Bei Schülern die schön 16. Jahre alt sind oder älter, sieht die Situation schon etwas anders aus, denn diese haben mitunter ganz andere Voraussetzungen. Denn wenn ein Schüler der 16. Jahre ist oder älter, werden auch die eigenen Wünsche dem entsprechend höher, wie z.B. wenn ein solcher Schüler die Lust am Roller fahren entdeckt oder kurz vor einer Ausbildung steht, dann werden diese Wünsche und Vorstellungen sehr oft nicht in Bar realisierbar sein, sondern sind vielmehr mit einem Kredit verbunden.


Ein Roller ist das perfekte Beispiel, denn ein solcher wird von Tausenden von Schülern benutzt und gefahren. Ein solcher Rolle ist nur in den wenigsten Familien einfach so finanzierbar, so dass man sich einen kleinen Kredit aufnehmen muss, um einen solchen an zu schaffen. Natürlich ist ein anderer Weg sich diesen an zu sparen, doch dies machen nur die wenigsten. Auch einem Schüler sollte man sehr schnell bewusst machen, wie teuer ein Kredit sein kann. Denn wenn dieser sich (zusammen mit seinen Eltern) einen Kredit von z.B. 2.000€ aufnimmt, dann zahlt man im Endeffekt 2.400€. Diese Spanne von 400€ (in aller Regel auch weniger)ergibt sich aus den geforderten Zinsen des jeweiligen Anbieters. Vor allem kann ein Schüler keine hohen monatlichen Raten aufbringen, so dass man diese sehr gering halten muss. Umso geringer die monatlichen Raten, desto länger die Kreditlaufzeit, desto länger die Kreditlaufzeit, umso höher die Zinsen.

Bisher noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar hinzufügen zu können.